Was tun bei CBRN-Gefahren

Gefahrstoffe finden wir an unterschiedlichsten Orten. In Fabriken, Laboren und auf den Verkehrswegen wie Strasse oder Schiene. Trotz unseren hohen Sicherheitsstandards kommt es immer wieder zu Unfällen, bei denen Gefahrstoffe austreten, die Umwelt und den Menschen belasten. Doch was sind diese CBRN-Gefahren und wie kann man sich Schützen? Dieser Frage möchte ich in diesem Beitrag auf den Grund gehen.

Was sind CBRN-Gefahren?

  • C = Chemisch
  • B = Biologisch
  • R = Radioaktiv
  • N = Nuklear

Wie kann man sich schützen bzw. die Belastung mindern wenn es zu einem Vorfall gekommen ist?

  • Viele Gefahrstoffe breiten sich mit dem Wind aus.  Dadurch gelangen diese Stoffe auf die Haut und bis in die Lunge. Daher sollte man sich – wenn möglich – quer zum Wind bewegen. Achten Sie auf Durchsagen von Polizei und Feuerwehr. Suchen Sie Schutz in einem Gebäude.
  • Wenn Sie im Auto unterwegs sind, schließen Sie die Fenster und schalten Sie die Lüftung aus. Schalten Sie die Lüftung – sofern vorhanden – auf Umluft. Radio an und auf einen lokalen Radiosender schalten. Befolgen Sie die Durchsagen.
  • Wenn Sie in einem Gebäude sind – vorzugsweise Ihr eigenes – schließen Sie Türen und Fenster. Schalten Sie Klimaanlagen aus. Wenn Sie bereits mit Gefahrstoffen in Berührung gekommen sind, wechseln Sie Kleidung und Schuhe. Die kontaminierte Kleidung packen Sie in einen Plastikbeutel und platzieren Sie diese vor dem Haus oder auf dem Balkon.
    Jetzt waschen Sie sich gründlich die Hände, dann die Haare und das Gesicht mit Wasser und Seife. Wenn möglich noch die Hände mit Desinfektionsmittel behandeln.
    Schalten Sie den TV ein oder hören Sie einen regionalen Radiosender. Befolgen Sie weitere Anweisungen.
Titelbild:BBK

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar