Sonnensturm und die Folgen für die zivilisierte Welt

sonnensturm-main-18039-300x166Eines der verheerendsten „Worst Case Scenarios“ ist ein Sonnensturm, der mit voller Wucht auf die Erde trifft. Uner Planet wird zwar durch sein Magentfeld vor Strahlungen dieser anderer Art geschützt, aber dennoch hat dieses Kraftfeld einige Schwachpunkte, wie man 1989 in Kanada beobachten konnte. Millionen Menschen saßen neun Stunden lang im Dunkeln, der Schaden wurde auf hunderte Millionen Dollar geschätzt. Im Jahr 2003 mussten durch Sonnenstürme getroffene Satelliten zeitweise abgeschaltet werden oder wurden gar vermisst. Radar- und Sprechfunkanlagen von Flugzeugen waren beeinträchtigt und es kam zu Flugverspätungen.

Aber nehmen wir mal an, das Magnetfeld der Erde läßt nach – wie einige Wissenschaftler es bereits bestätigen – und der Sonnensturm trifft auf die gesamte nördliche Hemiphäre. Um es kurz und knapp zu sagen, Deutschland und weitere Länder befänden sich innerhalb von Minuten in der Steinzeit. Ein Sonnenstrum wird von einem heftigen EMP (Elektromagnetischen Impuls) begleitet, der jedes elektronische Gerät zerstörrt. Vom Handy über Auto bis hinzu den großen Transitoren die für unsere Stromversorgung verantwortlich sind. Mal ganz zu schweigen von der Elektronik die in einem Atomkraftwerk den Ablauf steuert und für die Sicherheit sorgt.

Mit einem Schlag würde die Wasserversorgung nicht mehr sichergestellt sein, Lebenserhaltende Maschinen in Krankenhäusern würden noch max. 3 Tage durch ein Notstromaggregat versorgt – sofern es den EMP überstanden hat. Millionen Menschen würden innerhalb weniger Minuten sterben, wenn der Herzschrittmacher vom EMP zerstörrt wurde. Um es mal in Zahlen auszudrücken: innerhalb von 6 Stunden hätten wir allein in Deutschland ca. 5 Mio Tote. Nach 72 Stunden weitere 1-2 Mio Tote.

Dabei habe ich nicht die Unfälle wie Flugzeugabstürze und die durch den Absturz direkt bzw. indirekt betroffenen Menschen berücksichtigt.

Kann man sich schützen?

Realistisch gesehen, eher nicht. Die Vorwarnzeit beträgt 8 Minuten, mit Glück vielleicht 10-12 Minuten. Dies setzt allerdings vorraus, das der Sonnensturm unmittelbar nach dem KMA (koronaler Massenauswurf) von den Raumsonden entdeckt wird und die genau Richtung berechnet wird. Dann kommt noch die Verbreitung der Information. Mal angenommen, die Berechnungen stimmen beim erstenmal und kein „Experte“ entscheidet sich das nicht noch 3x zu überprüfen würde die weltweite Information mehrer Minuten brauchen. Gehen wir mal von 3-5 Minuten aus. Bleiben von den 10 Minuten ( im Optimalfall) noch 5-7 Minuten. Davon ziehen wir noch den „Experten“ ab der als Genie gilt und das verarbeiten der Informationen und den Anruf beim Chef in 2-3 Minuten schafft, ab. Bleiben uns noch 3-5 Minuten Zeit. Nun haben wir noch einen Faktor, sie sollten gerade am TV sitzen oder Radio hören. Aber glauben Sie wirklich, dass dies alles innerhalb von 5-7 Minuten bestätigt, verbreitet und gesendet wird?

Der sicherste Ort

Ein EMP ist für den Menschen nicht gefährlich, Ausnahmen tragen einen Herz- oder Hirnschrittmacher oder liegen an einer lebenserhaltenden Maschine. Aber um die Frage zu beantworten, wäre es ein faradayscher Käfig.Der Faradaysche Käfig (auch Faraday-Käfig) ist eine allseitig geschlossene Hülle aus einem elektrischen Leiter (z. B. Drahtgeflecht oder Blech), die als elektrische Abschirmung wirkt. Das Auto ist ein solcher Faradayscher Käfig.
Alternativ kann man auch versuchen so tief wie möglich unter die Erde zu kommen, vielleicht reicht auch schon der heimische Keller, testen Sie es einmal mit Ihrem Handy. Gehen Sie mit Ihrem Handy in den Keller, dort wo Sie keinen Empfang mehr haben, ist der beste Platz gegen einen EMP. Bevor ich es vergesse; testen Sie dies bitte mit verschiedenen Netzanbietern, bei manchen reicht ja schon der Gang in den Garten und man hat keinen Empfang mehr.

Was bringt der Sonnensturm noch mit?

Ein weitere Effekt eines KMA kann Gammastrahlen freisetzen und diese sind der absolute Todeskuss für jedes Lebewesen auf der Erde. Wir wissen, welche Schaden „normale“ Rontgenstrahlung bei Menschen anrichten kann im Laufe der Zeit, und Gammastrahlen sind Rontgenstrahlen aus Steroide die jede Zelle des Körpers sofort schwer beschädigt.

Was kommt danach?

Nun, das können Sie sich aussuchen. Chaos, Plüderer, Krankheiten… Auf eines würde ich mich nicht verlassen und das ist die Regierung, denn auch die bleibt von dem EMP und der Strahlung nicht verschont.

Es wird bestimmt irgendwo Menschen geben die Überlebt haben – die Strahlung , den EMP, die Folgen. Ich hoffe, dass diese Menschen aus der Vergangenheit der Erde gelernt haben – besonders aus der Vergangenheit der Menschen – und eine neue Welt aufbauen, mit dem Wissen das es nicht so selbstverständlich ist, den Planeten Erde als Heimat zu bezeichnen. Das diese Menschen eine neue Welt erschaffen, in der sich Respekt vor der Natur und anderen Menschen als Grundgesetz durchsetzt.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar