Prepper in Deutschland: Angst vor Krieg, Naturkatastrophen und Blackout

7 Tage… Endzeitstimmung
„Sie leben unter uns und gehen ganz normalen Berufen nach, doch gleichzeitig bereiten sie sich auf die Katastrophe vor: Prepper. Der Begriff bedeutet, „vorbereitet sein“. Prepper wappnen sich für mögliche Notfallsituationen: einen Blackout, einen Kriegsausbruch, ein Naturdesaster, einen Terroranschlag oder einen Atomunfall. Tritt der Ernstfall ein, vertrauen sie sich selbst mehr als dem Staat und bereiten sich deshalb akribisch auf eine mögliche Katastrophe vor.

Vorsicht und Misstrauen heißt für die Prepper, dass sie überleben und anderen Menschen überlegen sind. Prepper bunkern Essen und Trinken und schmieden Notfallpläne. Was hat sie dazu bewogen, dass sie sich in Deutschland nicht mehr sicher fühlen? Sind diejenigen, die sich nicht vorbereiten, naiv? Oder sind Prepper paranoid?

Please follow and like us: